Südafrikanische Chapati mit Gemüse

Die Südafrikanische Küche ist eine sogenannte „Fusionsküche“: Afrika trifft auf Europa und Asien…leider hat die Zubereitung einige Zeit gedauert (ca. 1,5 Stunden), dafür war das Ergebnis sehenswert und lecker. Mein Fazit: perfekt für das Wochenende (da hat man schließlich mehr Zeit…)

Zutaten für 4 Personen:

600 g Mehl

1 TL Salz

250 ml Wasser

ca. 150 ml Öl

300 g Karotten

1 Bund Frühingszwiebeln

2 EL Butter

180 g abgetropfte Mungobohnensprossen

Salz, Pfeffer

Mehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung:

Das Mehl mit Salz, Wasser und 100 ml Öl zu einem Teig verarbeiten. Danach auf einer bemehlten Arbeitsfläche 5 Minuten durchkneten. Dann den Teig in eine Schüssel legen und zugedeckt eine halbe Stunde ruhen lassen.

Die Karotten und die Frühlingszwiebeln waschen und klein schneiden. In einer Pfanne die Butter erhitzen und die Karotten darin andünsten. Dann Frühlingszwiebln dazugeben und mit andünsten. Zum Schluss die Sprossen dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nachdem der Teig geruht hat, teilt man ihn in 8 Stücke und rollt diese zu Fladen aus. Auf jeden Teigfladen einen TL Öl geben, die Seiten einschlagen und dann auf etwas Mehl wieder ausrollen.

In einer großen Pfanne etwas Öl erhitzen und die Fladen von beiden Seiten je ca. 2 Minuten anbraten. Anschließend warm stellen und mit dem Gemüse servieren.

Chapati

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s