Schoko-Cookies

Dieses Rezept bzw. die Cookies haben vor kurzem den Testlauf bestanden. Meine Freundin und ihre Eltern haben das Testurteil für gut befunden, daher wird jetzt das Rezept für euch zugänglich gemacht. Eigentlich sollten aus den Cookies „Mini-Cookies“ werden, aber ich habe den richtigen Durchmesser noch nicht ganz raus…sie haben sich einfach dazu entschieden weiter aufzugehen als geplant…Es sind letztlich 20 Stück geworden und vor dem Backen war der Durchmesser bei ca. 2 bis 3 cm (so wie ein 2 Euro Stück)…Wenn ihr Mini-Cookies möchtet, müsst ihr einen Durchmesser von schätzungsweise einem Zentimeter haben. Probiert es einfach mal aus und schreibt mir, ob es funktioniert hat 🙂

 

Schokocookies

Zutaten:

120 g weiche Butter

120 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

1 Ei

200 g Mehl

1/2 TL Backpulver

2 EL Kakao

45 g weiße Schokolade, fein gehackt

75 g Zartbitterschokolade, fein gehackt

Zubereitung:

Butter und Zucker in einer Schüssel cremig rühren. Dann den Vanillezucker und das Ei hinzugeben und unterrühren. In einer weiteren Schüssel Mehl mit Backpulver und Kakao mischen, dann in die Buttermasse einrühren. Zum Schluss die gehackte Schokolade unterheben. Den Teig zu einer Rolle mit einem Durchmesser von ca. 3 cm formen, in Frischhaltefolie verpacken und ca. eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Dann den Backofen auf 170 °C Ober-Unterhitze vorheizen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Diese dann auf ein Backbech mit Backpapier legen. (Achtung: bitte Abstand zwischen den Scheiben lassen, sonst habt ihr nachher einen riesen Cookie ;)) Das Blech mit den Cookies muss ca. 20 bis 25 Min backen. Dann aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

 

Cranberry-Kokos-Cookies

Ich liebe Cookies…vor allem wenn sie frisch aus dem Ofen kommen und gerade soweit abgekühlt sind, dass man sie essen kann 🙂

Kokos-Cranberry-Cookies

Zutaten für ca. 12 Cookies:

130 g  weiche Butter

120 g  Zucker

1 Ei

120 g  Mehl

1/2 TL Backpulver

etwas Zimt

100 g getrocknete Cranberries

60 g Kokosflocken

50 g kernige Haferflocken

50 g zarte Haferflocken

Zubereitung:

Butter und Zucker in einer Rührschüssel cremig rühren. Dann das Ei hinzufügen und unterrühren.

In einer weiteren Schüssel  Mehl, Backpulver, Zimt, Kokosflocken und Haferflocken mischen und mit der Buttermasse verrühren. Zum Schluss die Cranberries unterheben. Nun wird aus dem Teig eine Rolle geformt. Diese sollte einen Durchmesser von ca. 4 cm haben. Die Rolle in Frischhaltefolie packen und ca. eine Stunde im Kühlschrank  ruhen lassen.

Cookies vor dem Backen

Den Ofen auf 170 °C  Ober-Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier ausstatten und die Teigrolle aus dem Kühlschrank nehmen. Die Folie entfernen und ca. 1 cm dicke Scheiben von der Rolle schneiden. Die Scheiben mit genügend Abstand auf dem Backblech verteilen. Dann ca. 20 Minuten backen.

Kokos-Cranberry-Cookies 2

Lasst es euch schmecken!

Kokos-Cranberry-Cookies blackandwhite