Himbeer-Chili-Plätzchen

manche mögen´s heiß…oder scharf 😉 Hier mal ein etwas anderes Plätzchen-Rezept…leicht abgewandelt (nach der aktuellen for me)

Himbeer-Chili-Plätzchen

Zutaten für ca. 2 Bleche Plätzchen:

450 g Dinkelmehl (ich habe etwas mehr gebraucht, weil der Teig noch klebrig war)

6 EL Himeergelee

100 g Puderzucker

2 Eier

1 Prise Salz

250 g Butter

1 Chilischote

etwas Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung:

Mehl mit dem Puderzucker und dem Salz mischen. Eier und geschmolzene Butter hinzugeben und von Hand zu einem glatten Teig kneten. Die Schüssel abdecken und ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Den Backofen auf 180° C vorheizen. Den Teig aus dem Kühlschrank holen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche 0,4 cm dick auswellen. Mit einem Herz- oder Sternausstecher Plätzchen aus dem Teig stechen (man beachte, dass die Anzahl der Sterne mit Loch genauso hoch ist wie die der normalen Sterne ;)) und auf zwei mit Backpapier ausgestattete Backbleche verteilen. Diese dann nacheinander ca. 12 min backen und danach gut auskühlen lassen. Die Plätzchenoberteile mit Puderzucker bestreuen. Das Himbeergelee erhitzen und die Chilischote entkernen, klein schneiden und hinztugeben. Dann kurz darin lassen und dann das Ganze durch einen Sieb gießen. Auf die Plätzchen ohne Loch etwas Gelee mit einem Pinsel streichen und das Gegenstück aufsetzen. Zum Schluss den Rest Gelee gleichmäßig in die Plätzchenlöcher füllen.

Advertisements