Frozen Joghurt „Cherry“

Wer kennt sie nicht: die leckere, kalorienarme Alternative zum Eis? Frozen Joghurt! Geht schnell und schmeckt gut 🙂

Frozen joghurt Cherry

Zutaten für 1-2 Portionen:

150 g gefrorene, entsteinte Kirschen

150 g Naturjoghurt

Zubereitung:

Die Kirschen leicht antauen lassen und mit dem Joghurt in einen Mixer geben. Dann solange mixen, bis die Kirschen klein geschnitten sind und der Joghurt eine schöne Konsistenz hat.

Fertig!

TIPP: Wem das noch nicht süß genug ist, der kann auch Zucker dazugeben. Und die Kirschen sollten vor dem mixen angetaut sein, sonst geht es euch wie mir, denn das war eine laaaangwierige Prozedur und der Mixer hat dabei fast den Kürzeren gezogen…Die Kirschen lassen sich auch durch andere Früchte ersetzen: seid kreativ 🙂

Advertisements

Kirschtaschen

Sorry für die Verspätung…Das Rezept hätte schon viel früher online gehen sollen, aber der erste Versuch ist sowas von gescheitert….Wichtig ist, dass ihr entweder frische Kirschen oder TK-Kirschen verwendet! Die Kirschen aus dem Glas gehen gar nicht, weil sie einfach nach nichts schmecken. Außerdem habe ich beim ersten Versuch Vanillepudding statt Stärke verwendet, aber was macht man dann mit dem Rest des Päckchens, wenn ich nur einen Esslöffel davon gebrauchen konnte….Und das Bestreichen mit Ei kann man sich auch sparen, wie ihr nachher sehen werdet. Die süßen Servietten mit der Aufschrift „Zuckersüß“ auf den folgenden Fotos sind von Räder http://www.raeder.de/index.php?id=25 und ihr könnt sie hier bestellen: http://www.raeder-onlineshop.de/Tisch-Tafel/Servietten/Poesie-et-Table-Papierserviette-Zuckersuess.html. Danke für die freundliche Unterstützung an dieser Stelle an das Räder-Team!

 

Kirschtasche 1

Zutaten für 6 Kirschtaschen:

1 Rolle frischer Blätterteig

300 g gefrorene (oder frische) Kirschen

3 EL Zucker

1 EL Wasser

1 EL Stärke

Zimt, Mark von 1/2 Vanilleschote (oder aus der Vanillemühle)

etwas Wasser zum Bestreichen

1-2EL Milch

1-2 EL Puderucker

Zubereitung:

Den Backofen auf 220° C Ober-Unterhitze vorheizen.

In einem kleinen Töpfchen die Kirschen mit Wasser und Zucker erhitzen, bis sie nicht mehr gefroren sind und Saft austritt. Danach Zimt und Vanillemark dazugeben. Nun 1 EL Stärke in eine Tasse sieben und einen kleinen Teil des entstandenen Kitschsafts hinzugeben und so verühren, dass es keine Klümpchen gibt. Den Tasseninhalt zurück zu den Kirschen geben und weiterköcheln bis der Saft schön eingedickt ist. Nun abkühlen lassen (sonst gibt das später ein kleines Problem mit dem Teig…weil er dann anfängt zu kleben und das wollen wir nicht)!

Den Blätterteig entrollen und in sechs Stücke teilen. Die Ränder der Stücke mit Wasser bestreichen und in die Mitte ein bis zwei EL Kirschfüllung geben. Dann zuklappen und die Enden gut andrücken oder wenn möglich zusammen falten. Die Täschchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit Wasser bepinseln und dreimal einschneiden.

Dann ca. 20 min im Ofen backen. Wenn die Taschen abgekühlt sind aus der Milch und dem Puderzucker einen Guss anrühren und auf die Taschen streichen.

Guten Appetit!

Kirschtasche2

Surprise Muffins

Surprise Muffins Endversion

Für 12 Muffins benötigt man:

Zutaten für den Teig:

200 g Mehl

3 TL Backpulver

50 g Raspelschokolade (Zartbitter)

1 Ei

100 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

60 g Öl (Rapsöl oder Sonnenblumenöl)

80 g Eierlikör

150 ml Milch

Zutaten für die Füllung:

12 Kirschen (gefroren)

250 ml Milch

1 Päckchen Vanillepudding

2 EL Zucker

Zutaten für das Topping:

1 Päckchen Sahne

1 Päckchen Vanillezucker

1 Päckchen Sahnesteif

Prise Tonkabohne (wer hat, wenn nicht: auch nicht schlimm ;))

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 °C (Ober-Unterhitze) vorheizen. Das Muffinsblech mit Papierförmchen ausstatten.

In einem Töpfchen die Milch erhitzen, das Puddingpulver und den Zucker mit einem Schneebesen einrühren. Dann das Ganze kurz aufkochen lassen und vom Herd nehmen. Die Puddingmasse darf nun abkühlen, während wir den Teig zubereiten.

Für den Teig benötigt man zwei Rührschüsseln. In der ersten Schüssel Schokoraspel, Mehl und Backpulver mischen. In der zweiten Schüssel (möglichst so groß wählen, dass der Inhalt der ersten Schüssel später auch hinein passt) das Ei aufschlagen und verquirlen. Danach Zucker, Vanillezucker, Öl, Eierlikör und Milch hinzugeben und kurz verrühren. Dann die Zutaten aus der ersten Schüssel (die mit dem Mehl) beimengen.

Nun den Teig in die Förmchen gießen, aber nur, bis der Boden bedeckt ist (es muss ja noch Platz für die Füllung bleiben). Das geht am besten mit zwei Esslöffeln oder einer kleinen Schöpfkelle. Dann je Förmchen einen Teelöffel Puddingmasse geben, darauf eine Kirsche setzen und wieder mit einem Teelöffel Pudding abschließen (wichtig dabei: die Kirsche sollte vom Pudding umschlossen werden, daher „Surprise Muffins“).

Surprise Muffins ZwischenstandDarauf noch den Rest des Teigs, dann ab in den Backofen bei 180 °C und ca. 20 bis 25 min backen (je nach Ofen variiert die Backzeit).

Nach dem Backen die Muffins gut auskühlen lassen.

Für das Topping die Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen (wer hat: eine Prise Tonkabohne dazu geben  ) und mit einem Spritzbeutel schön auf den Muffins verteilen.

Viel Spass beim ausprobieren!

Surprise Muffin