Raffaello-Milch (Heiße Schokolade)

Ist euch heute auch so kalt wie mir? Manchmal wünsche ich mich in der Winterzeit gedanklich in die Südsee…da passt doch super eine heiße, weiße Schokolade: vertreibt die Kälte und wärmt die Gedanken 😉 Tipp: Passend dazu kann man auch Rumwürfel essen 🙂

Raffaellomilch

Zutaten für ein Glas:

20 g weiße Schokolade

2 EL Kokosmilch

200 ml Milch

etwas gemahlene Vanille (Tipp: Vanillemühle)

Zubereitung:

Die weiße Schokolade in Stücke brechen und mit der Kokosmilch in einer Tasse oder Glas ca. 20 Sek. bei 800 Watt in der Mirkowelle erwärmen. Dann mit der Milch und der Vanille verrühren und nochmals 30 bis 60 Sekunden in die Mikrowelle damit. Je nach dem wie warm ihr eure Milch möchtet. Zum Schluss mit Sahne und Zuckersternchen garnieren oder einfach so trinken.

Advertisements

Himbeer-Chili-Plätzchen

manche mögen´s heiß…oder scharf 😉 Hier mal ein etwas anderes Plätzchen-Rezept…leicht abgewandelt (nach der aktuellen for me)

Himbeer-Chili-Plätzchen

Zutaten für ca. 2 Bleche Plätzchen:

450 g Dinkelmehl (ich habe etwas mehr gebraucht, weil der Teig noch klebrig war)

6 EL Himeergelee

100 g Puderzucker

2 Eier

1 Prise Salz

250 g Butter

1 Chilischote

etwas Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung:

Mehl mit dem Puderzucker und dem Salz mischen. Eier und geschmolzene Butter hinzugeben und von Hand zu einem glatten Teig kneten. Die Schüssel abdecken und ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Den Backofen auf 180° C vorheizen. Den Teig aus dem Kühlschrank holen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche 0,4 cm dick auswellen. Mit einem Herz- oder Sternausstecher Plätzchen aus dem Teig stechen (man beachte, dass die Anzahl der Sterne mit Loch genauso hoch ist wie die der normalen Sterne ;)) und auf zwei mit Backpapier ausgestattete Backbleche verteilen. Diese dann nacheinander ca. 12 min backen und danach gut auskühlen lassen. Die Plätzchenoberteile mit Puderzucker bestreuen. Das Himbeergelee erhitzen und die Chilischote entkernen, klein schneiden und hinztugeben. Dann kurz darin lassen und dann das Ganze durch einen Sieb gießen. Auf die Plätzchen ohne Loch etwas Gelee mit einem Pinsel streichen und das Gegenstück aufsetzen. Zum Schluss den Rest Gelee gleichmäßig in die Plätzchenlöcher füllen.

Schokoplätzchen

So…hier folgt der auf Facebook angekündigte Blogeintrag: vor kurzem rief die liebe Krizi zum Blogger-Weihnachtsback-Marathon auf…und wie ihr auf den Bildern sehen könnt, ist da einiges an leckerem Weihnachtsnaschzeug entstanden:

Moni von http://www.dilavskitchen.de/ Vanillekipferl

Bonny von http://www.bonnyundkleid.com/ Matcha-Plätzchen und schwarze Bärte

Julia von http://kochlie.be/ Kulleraugen und zweierlei Ausstecherle

und die Gastgeberin Krizi von http://kriziskitchen.blogspot.de/ Vegane Zimtsterne und Kokosmakronen

Schaut doch einfach mal auf den Blogs vorbei 🙂

Ich habe dazu die Schokoplätzchen und Schwarz-Weiß-Gebäck gemacht. Es war super und ich freue mich schon auf das nächste Ostalb-Blogger-Treffen 🙂

Plätzchenmischung 1Plätzchenbacken2

Für die Schokoplätzchen (ca. 2 Bleche) benötigt man viel Geduld (weil der Teig sehr eigenwillig ist) und die folgenden Zutaten:

350 g Zartbitter-Schokolade

50 g Butter

3 Eier

100 g Zucker

120 g Mehl

1 TL Backpulver

3 EL Milch

100 g gemahlene Mandeln

50 g Zucker und 50 g Puderzucker

Zubereitung:

Schokolade zuerst klein hacken und dann auf einem warmen Wasserbad schmelzen. Die Butter hinzufügen und ebenfalls schmelzen.

In einer großen Rührschüssel Eier mit Zucker schaumig schlagen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und nach und nach zu den Eiern geben. Schokomasse, Milch und Mandeln unterrühren und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Der Teig muss nun ca. 1 Stunde abgedeckt in den Kühlschrank.

Den Ofen auf 200° Ober-Unterhitze vorheizen. Den Teig aus dem Kühlschrank holen und halbieren.

Eine Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und aus den Teigen jeweils eine ca. 30 cm lange Rolle formen. Von den Rollen ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und diese zu kleinen Kugeln formen. Diese zuerst in Zucker und dann in Puderzucker wenden. Die Kugeln auf mit Backpapier ausgestattete Backbleche mit genügend Abstand setzen. Danach ca. 8 min auf der mittleren Schiene backen.

Schokoplätzchen Vorstufe

Nach dem Backen sollten die Plätzchen auf einem Kuchengitter auskühlen (dazu einfach das Backpapier mit den Plätzchen auf das Kuchengitter ziehen).

Anmerkung: Dieses Rezept ist leider keine Eigenkreation, aber es stammt aus einem ganz tollen Plätzchenbackbuch:

Rosenmehl: Die Schätze aus Omas Backbuch: Weihnachtsbäckerei (Verlag: Bassermann Inspiration)

Schokoplätzchen 1